Zeig uns Dein Sommerschnäppchen

Liebe Macianer                                                                                                         Horw, 2021-08-02

 

Heute treffen wir uns zum ersten Mal zu einem August – Themenhöck, das Thema ist genauso überraschend wie der Höck an und für sich:

Sommerschnäppchen

 Ist es Dir gelungen in diesem verregneten und weiterhin Corona-geplagten Sommer ein Schnäppchen zu machen für Deine Sammlung, zu ergattern?

Wenn schon nicht in diesem, dann vielleicht in einem früheren Sommer. Erzähl uns was dazu, ich kann es dann auf unserer Website, natürlich nur mit Deinem Einverständnis, kundtun. Ein Bild und dazu ein paar Worte; Wie bist Du dazu gekommen? Warum gerade «Das» ein Schnäppchen ist, war? Schon lange gesucht und endlich gefunden oder rein zufällig dran gelaufen, Broki-Fund, Flohmarkt, Internet oder wo? Der Preis ist sekundär, auch wenn es heisst «Schnäppchen», dann denken die Meisten sicher an den Preis, ist jedoch nicht immer der Fall.

Mein Sommerschnäppchen ist gleich ein doppeltes. Zuerst fehlt mir schon ewig lange der 2. Formel1 Ferrari aus dem Jahr 1950, jetzt vor kurzem im Internet gefunden, noch dazu zu einem humanen Preis, der F 375 gelenkt von, wer den kennt ist ein wahrer Ferraristi, Dorino Serafini beim G.P. von Italien in Monza 1950. Er belegte den 2. Platz, obwohl er seinen Ferrari an Alberto Ascari übergeben hat der in der 22. Runde einen Motoschaden hatte und das Auto von Serafini übernahm. Heute nicht mehr vorzustellen, dass im Team das Auto gewechselt, bzw. der Pilot das Fahrzeug wechselt.

Ein zweites Sommerschnäppchen ist der Modellbausatz von Bburago des «Pilot F40» im Massstab 1/18 original verschweisst, also noch vollkommen intakt, unbebaut und somit auch unbespielt. Stammt aus den letzten Jahren der Existenz von Bburago in Italien. Im Katalog vom Jahr 2000 als «NEW» geführt.

Ach ja, da gibt es noch ein drittes. Aus dem Jahr 1977, den 6rädrigen F312 T2 von Niki Lauda der Marke Polistil im Massstab 1/32.

 

Formel1:

……. und der nächste Krieg in der Formel 1? Oder doch nur von der Presse wieder angestachelt? Wer weiss, ich kann mir denken, dass Max nicht so happy war, was Lewis da beim GP von Grossbritannien fabrizierte, und dann auch noch gewann, da der Ferrari nicht stark genug ist.

Spannend ist es heuer allemal, auf jeden Fall spannender als in den letzten Jahren.

Auf jeden Fall könnten Ferrari und McLaren zum Zünglein an der Waage werden. Um aber um die Zwei, Lewis und Max zu besiegen, müssen den anderen noch ein Lichtlein oder mehr ….. aufgehen.

Na ja, schauen wir was kommt. Ungarn steht jetzt auf dem Programm.

 

WEC:

 Welch ein Kampf! Dieses Rennen hatte es in sich. Am Sonntag 18.07. startete die WEC im königlichen Park von Monza in Italiaen.

Die beiden Toyotas holten sich die erste Reihe in der Startaufstellung, gefolgt vom Alpine A480, gefolgt von den beiden Glickenhaus LMH.

In der LMP2 war das Team WRT das schnellste, vor United Autosports USA und Dragonspeed alle auf Oreca 07.

LMGTE Pro war der Porsche 911 RSR-19 von Jani & Estre nicht zu schlagen wie schon zuvor in Spa & Portimao, als 2. In der Startaufstellung gelang es AF Corse mit dem Ferrari 488 GTE pilotiert von Guidi & Colado den folgenden Porsche von Lietz und Bruni auf Platz 3 zu verweisen. Danach folg der 2. AF Corse Ferrari von Serra und Molina

In der LMGTE-Am stand der Aston Martin Vantage AMR von TF Sport zuvorderst gefolgt von 2 Ferrari 488 GTE EVO.

Ergebnis:

 Nach wirklich spannenden 6h und einem enttäuschten Toyota Fahrerteam Buemi-Nakajima-Hartley welche nur den 33 und letzten gewerteten Platz erreichten war der glückliche Sieger das Toyotateam mit der Nummer 7 (Conway-Kobayashi-Lopez) vor dem Alpine A480 von Negrao-Lapierre-Vaxivière und dem Oreca 07 und somt auch Sieger der LMP2 Wertung von Hanson-Scherer-Albuquerque. Vierter wurde der Glickenhaus mit Dumas-Mailleux-Westbrook

LMP2

Wie schon erwähnt gewonnen vom Oreca 07 mit der Nummer 22, als 2. Frijns-Habsburg-Milesi #31 vor van Erd-Chatin-de Vries alle Oreca 07.

In der LMGTE-Pro wechselte immer wieder die Führung zwischen Porsche und Ferrari mit dem verdienten Ende:

  1. Jani / Estre                  Porsche 911 RSR-19
  2. Guidi / Calado            Ferrari 488 GTE EVO
  3. Bruni / Lietz               Porsche 911 RSR-19

LMGTE-Am: genauso stark umkämpft mit dem besseren Ende für

  1. Perrodo/Nielsen/Rovera         Ferrari 488 GTE EVO
  2. Lana/Farfus/Gomes                Aston Martin Vantage AMR
  3. Hoshio/Fujii/Watson              Aston Martin Vantage AMR

DTM: 

Nach dem Überraschungssieg zum Auftakt, die Bestätigung, dass Ferrari unter AF Corse ein gutes Auto für die neue DTM hat um vorne mitzukämpfen.

Lausitzring 1. Rennen: 

  1. P. Ellis            Mercedes AMG GT3             Winward Racing
  2. L. Lawson      Ferrari 488 GTO EVO          AF Corse
  3. M. Rockenfeller Audi R8 LMS                    ABT Sportsline

2. Rennen:

  1. M. Götz          Mercedes AMG GT3             Haupt Racing Team
  2. L. Lawson      Ferrari 488 GTO EVO          AF Corse
  3. K. van der Linde Audi R8 LMS                    ABT Sportsline

Gesamtwertung:

Kelvin van der Linde 69 vor Liam Lawson 65 und Philip Ellis 48 Punkte.

Der nächste Höck ist dann wieder zur gewohnten Zeit am gewohnten Ort am: 2021-09-06 das Thema ist «100 Jahre Bentley»

Dazwischen ist noch der Spez-Höck vom August bei Renè in Neuenkirch.

 

Nun wieder zu den üblichen Tätigkeiten: Klatsch, Tratsch und Fachsimpeleien.